Sonntag, 22. Juli 2018

Guten Morgen zusammen,
wir kommen gerade von unserer Friedhofstour.  Auch die Blümchen dort brauchen im Moment viel Wasser.  🌞

Hier seht mal, ein Bereich aus meinem Nähstübchen. Eine neue Holzwand für Nähgarnrollen habe ich entdeckt. Könnte man sicher auch leicht selbst herstellen, aber sie war so preiswert, da lohnte sich das nicht.  Sie war naturfarben, aber ich habe sie weiss gestrichen. 










Hier meine Lieblingsblumen im Sommer: Hortensien 😎

Mal frisch:   😊



Mal getrocknet: 😉





Mal künstlich:   😜






Einen schönen Sonntag wünscht Euch Tina   🙋  von

Sonntag, 8. Juli 2018

Hallo,

heute wieder ein paar Fotos aus dem Garten.
Noch von den Geburtstagsfeiern übrig geblieben.







Auch wenn Wäsche hängt, freue ich mich über den Blick in meinen kleinen Garten


Das soll ein Hokkaido Kürbis werden.



Hier habe ich mich mal wieder hingesetzt und einen Wendebeutel genäht. 






Eigentlich müßte ich wieder jede Menge davon nähen, damit man nicht mehr in Versuchung kommt, einen Plastikbeutel zu benutzen.  Ich habe überall Stoffbeutel, in der Firma, im Auto und zu Hause jede Menge. Die kann man waschen, wenn sie mal schmuddelig sind, kurz drüber bügeln und fertig. Habe leider nur wenig Zeit, aber ich werde zwischendurch immer mal wieder welche nähen. Die kann man so schön als kleines Geschenk nutzen und sie sind auch noch sehr sinnvoll. Das ist wenigstens ein klitzekleiner Beitrag, um Plastikmüll zu reduzieren. 

Noch einen schönen Sonntag bei herrlichem Sonnenschein wünscht Euch

Samstag, 30. Juni 2018

Hallo, 
hier noch ein bißchen vom Urlaub.

Haben mal so zwischendurch  immer wieder sehr schöne Stockrosen gesehen.  Bei mir im Garten hatte ich bisher noch kein Glück mit diesen wunderschönen Blumen. 



Diese sehr alte abgestorbene Eiche haben wir zufällig im Wald  bei Putbus auf Rügen gefunden. Sie steht noch geschützt,  aber langsam zerfällt sie doch.
Leider gab es keinen Hinweis darauf, aber man sagte uns, sie wäre wohl 1000 Jahre alt. 



In Hamburg besuchten wir wieder das Miniatur Wunderland.







Man beachte E.T.






Immer wieder schön und sehr detailliert gestaltet.

Wir waren auch in Papenburg. ein wunderschönes und sehr gepflegtes Städtchen. 







Dort haben wir die Meyer Werft besichtigt. Das kann ich nur empfehlen, weil es sehr beeindruckend ist. Die Größe, der dort gebauten Schiffe, ist einfach überwältigend.

Beispiel einer kleinen Innenkabine. Das Bullauge ist nur Deko.

Eine große Kabine.

Foto von einem Schiff aus der Werft.

Teil eines neuen Schiffes in der großen Halle.


Die Halle, in der etwas kleinere Schiffe gebaut werden.

Teil eines Schiffes steht draußen. Die einzelnen Teile werden dann später zusammengefügt.
Nochmal in der großen Halle.

Sagenhafter Anblick.


So, das war es mal wieder vom Urlaub. Hoffentlich war es nicht zu langweilig für Euch. 

Habe gleich noch viel zu packen, da wir morgen auf einem Trödelmarkt einen Stand haben.




Viele Grüße an alle von 

Dienstag, 19. Juni 2018

Hallo zusammen,


nicht zu fassen, aber unser Urlaub ist schon wieder vorbei und der Alltag hat uns wieder.
Wir waren u.a. in Lüneburg, Hamburg, Stralsund und auf Rügen.
Später auch noch in Papenburg.
Ich zeige hier nur ein paar Fotos. Da wir überall schon waren, haben wir nicht viele neue Fotos gemacht. Das Wetter spielte in diesem Urlaub mal sehr gut mit. Anschließend noch eine Woche zu Hause gab es wieder viel zu erledigen. Eine Geburtstagsfeier gab es bei uns und jetzt steht noch ein Geburtstag an, dann ist erst mal wieder Zeit für andere Dinge.

Hier erst mal unsere Bank, vor dem Urlaub noch frisch gestrichen.



Hier wachsen hoffentlich leckere Hokkaido Kürbisse in unserem Garten.


Nun etwas vom Urlaub an der Ostsee.



Von Barth aus sind wir mit dem Schiff nach Zingst gefahren.
Das ist ein so schöner Ort auf dem Darß.


Barth

Barth

Dieses Schiff fuhr hinter uns.

Die Räder waren dabei.

Sorry, stelle gerade fest, dass wir von der Ankunft in Zingst und dort von dem Ort diesmal keine Fotos gemacht haben. Es war so heiß an dem Tag und wir waren nur damit beschäftigt, uns vor der Sonne zu schützen.

Auf Rügen besuchten wir verschiedene Orte. Ganz toll ist natürlich Binz, aber sehr überlaufen.


Das Kurhaus in Binz



Unterwegs in Putbus

Hier das bekannte Gebäude in Prora, das in letzter Zeit aufwändig renoviert wird. Es entstehen Eigentums- und Mietwohnungen. Die Lage ist ok, direkt in Strandnähe, aber wer möchte in so einen riesigen Komplex mit so vielen Menschen auf engstem Raum einziehen ? Das Gebäude erstreckt sich über eine Länge von 2,5 Km in den noch verbliebenen 5 Blöcken. Früher ging das mal über 4,5 Km und wurde 1936 gebaut. Nach Beginn des zweiten Weltkriegs wurden aber die Bauarbeiten eingestellt und das Gebäude ist später von der DDR als Kaserne genutzt worden. Es war damals ein militärisches Sperrgebiet. Seit 2004 wurden einzelne Abschnitte verkauft und werden nach der Sanierung als Wohnungen oder auch Hotel genutzt. 




Hier ist schon ein großer Teil renoviert.



Bald geht es weiter.
Bis dahin viele Grüße an alle von